Trotz Diagnose und Therapie wollen sich bei Patienten oft keine fühlbaren Erfolge in Bezug auf Wohlbefinden und Heilung einstellen. Lange Medikationen von Schilddrüsenhormonen, komplementärmedizinische Untersuchungen und Operationen bringen oft keine Besserung der beklagten Symptome....

Eine gesundende tatkräftige Schilddrüse und ein funktionierendes Hormonsystem sind möglich !

 

Säulen einer ganzheitlichen Schilddrüsen- und Hormonbehandlung:

• Pflege des Stoffwechselsystems
   Darmsanierung – Leberpflege – Entgiften
• Nährstoffe für den Körper – Nahrung für die Seele
• Homöopathische Präparate und Mineralien der anthroposophischen Medizin
• Hormonausgleich durch Ernährung
• Im Gleichgewicht – Rhythmisierung des eigenen Lebens
• Stressmanagement – bewusste Auszeiten – Sinneszeiten
• Schilddrüsenmassage – Wickel
• Bioidentische Hormone
• Schilddrüsenextrakt

 

Messung Basaltemperatur (Aufwach-Temperatur)

Eine funktionelle Schilddrüsenunterfunktion kann bereits vorliegen, wenn die Untersuchung der Blutwerte noch im Normbereich liegt.

Der amerikanische Arzt Dr. Broda Barnes (1906-1988) gab die axilläre Messung der Basaltemperatur morgens als äußerst verlässliche Methode an, eine Unterfunktion der Schilddrüse frühzeitig zu diagnostizieren.

Die Temperatur wird möglichst direkt nach dem Aufwachen –noch vor dem Aufstehen- gemessen. Idealerweise sollte diese Temperatur bei 36,4 – 36,8 °C liegen. Bei einer Unterfunktion der Schilddrüse liegt sie unter 36,4°C, bei einer Überfunktion über 36,8°C.

 

Homöopathische Präparate und Mineralien der anthroposophischen Medizin

Die anthroposophische Medizin versteht sich als Therapie die sich als Ergänzung zu der gegenwärtigen Medizin versteht

 

Bioidentische Hormone

Bioidentische Hormone sind - zurecht -  in aller Munde !

Bioidentische Hormone entsprechen in ihrer chemischen Struktur zu 100% den körpereigenen Hormonen.
Die von der Pharmaindustrie entwickelten chemisch-synthetischen Hormone zeigen gegenüber den körpereigenen Hormonen veränderte Strukturen. Eine Patentanmeldung und Vermarktung durch die Pharmaindustrie ist überhaupt nur so möglich.

Häufige Nebenwirkungen chemisch-synthetischer Hormone

• Erhöhtes Brustkrebsrisiko
• Gesteigerte Thrombose- und Emboliegefahr
• Vermehrte Herz-Kreislauf-Erkrankungen
• Gewichtszunahme und Speicherung der Fremdhormone im Fettgewebe

In mehreren Syntheseschritten werden die meist aus dem Diosgenin der Yamswurzel gewonnen Hormonvorstufen zu bioidentischen Hormonen verarbeitet. In dieser Form sind Hormone dem Körper vertraut.

Bioidentische Hormone werden von Apotheken hergestellt und meistens transdermal (über die Haut) als Creme oder Gel angewendet. Bioidentische Hormone können auf natürliche Art den Körper unterstützen, wieder ein Gleichgewicht herzustellen.

Ich bin Mitglied des Netzwerkes ‚Hormonselbsthilfe‘ in Deutschland in dem Ärzte, Heilpraktiker und Apotheker im Sinne einer natürlichen bioidentischen Hormonunterstützung zusammen arbeiten.